DevOps Engineer (d/m/w)

Gigantenbezwinger: DevOps gegen Googliath.

Unser Auftraggeber hat auf dem Feld der maschinellen Übersetzung von Texten verschiedenster Sprachen die Tech-Giganten tatsächlich übertrumpft! Als echter Pionier in Sachen KI, neuronale Netze und Deep Learning überträgt man Know-how und Forschungs-Power nun auch auf andere Gebiete. Und dabei kommt in Kölle Ihre Expertise ins Spiel!

Als DevOps Engineer (d/m/w) verantworten Sie im Team den Betrieb von Webdiensten mit Millionen Nutzern. Hier automatisieren Sie Prozesse, was das Zeug hält und erstellen Konzepte für neue Dienste und frische Infrastruktur. Dabei arbeiten Sie stets mit den Devs zusammen und begleiten auch das Thema “DevOps” an sich konzeptionell mit.

Job Portrait

Arbeitgeber

  • Vorreiter für Deep Learning und KI
  • Pionier maschineller Übersetzungen
  • Webdienste mit Millionen Nutzern
  • etwa 50 MA
  • Standort: Köln

Technologien

  • optional: Python, C++
  • Linux-Server

Methoden & Tools

  • Webanwendungen
  • DevOps
  • Architektur
  • Ansible
  • Docker

Wissenswert

  • flache Hierarchien
  • viel Gestaltungsfreiheit
  • flexible Arbeitszeit
  • Weiterbildungen
  • Home Office
  • 30 Urlaubstage
  • Sportangebote
  • Billard, Kickern

Was bietet mir diese Position?

  • Hierarchien sind hier ein Fremdwort! Es wird auf Vertrauen, Gestaltungsfreiheit und Eigeninitiative gesetzt
  • es erwartet Sie ein echtes Ideenlabor mit den klügsten Köpfen und zukunftsweisenden Technologien
  • Weiterbildungen werden gerne möglich gemacht
  • sehr flexible Arbeitszeiten, inklusive Möglichkeit zum Home Office, sowie 30 Urlaubstage bringen Work und Life in Balance
  • mit den Kolleg*innen entspannt man beim gemeinsamen Mittagessen oder einer Runde Billard oder Tischtennis
  • ein Fitnessclub wird subventioniert und auch sonst treffen sich Kolleg*innen gerne mal nach der Arbeit zu sportlichen Aktivitäten
  • Karneval, Sommer, Halloween, Weihnachten – es findet sich immer eine Gelegenheit für eine Unternehmensfeier ;-)

Was werden meine Aufgaben sein?

  • Sie legen am Betrieb hochverfügbarer Webdienste für Millionen von Nutzern Hand an
  • für neue Dienste oder Infrastruktur steuern Sie versierte Konzepte bei
  • die Prozessautomatisierung bringen Sie mit Ansible und Docker gehörig weiter voran, etwa bei Monitoring und Deployment
  • dafür arbeiten sie eng mit den – bereits sehr DevOps-affinen – Entwickler*innen zusammen
  • bei der methodischen Weiterentwicklung des Themas “DevOps” sitzen sie vorne mit im Boot

Was sollte ich mitbringen?

  • ob Studium oder Ausbildung: Hauptsache, der Schwerpunkt hieß “IT”
  • darauf baut Ihre mehrjährige Berufserfahrung mit hochverfügbaren Webdiensten auf
  • bei der Softwareentwicklung haben Sie schon fleißig hands-on mitprogrammiert
  • für Hardware und Infrastruktur haben sie mindestens ein gesundes Grundverständnis im Gepäck
  • mit Prozessautomatisierung und Tools wie Ansible und Docker kennen Sie sich bestens aus
  • auf Linux-Servern finden Sie sich bestens zurecht
  • Ihre Aufgaben gehen Sie stets eigenverantwortlich an
  • außerdem ist Ihr Englisch not from bad parents ;-)

Was ist ein Plus? (aber keine Voraussetzung)

  • für Python oder C++ brauchen Sie kein Übersetzungstool

Wenn Ihnen das gefällt, schicken Sie mir einfach Ihre Unterlagen zu, sehr gerne auch per Mail. In einem ersten Gespräch können wir dann ganz offen über den Auftraggeber und alle Details zur Position sprechen.

Viele Grüße

Sabine Pütz
IT-Personalberaterin und Marketing