Berufsbild Scrum Master (m/w)

Scrum as you are – mit meisterhafter Agilität ins Software-Nirvana.

Wer als Scrum Master (m/w) arbeitet, übernimmt die Scrum-Prozessverantwortung für Entwicklerteams und leitet diese bei der Abstimmung und Umsetzung. Mit ausgeprägter Scrum-Expertise sorgt er gezielt für die Vertiefung der agilen Prozesse und unterstützt damit sowohl die Selbstorganisation als auch die Übernahme von Eigenverantwortung. Er beweist außerdem viel Fingerspitzengefühl, wenn es darum geht, Hindernisse zu beseitigen, Konflikte zu moderieren und den Teamzusammenhalt langfristig zu stärken.

Häufig verwendete Tools

  • Jira
  • Pivotal Tracker
  • Agilefant

Mögliche Methoden

  • Scrum
  • Agiles Projektmanagement
  • Change Management

Wissenswert

  • Gehaltsbereich: ca. 40.000€ bis 80.000€ (in Einzelfällen auch deutlich höher)
  • angrenzende Bereiche: Product Owner, IT Projektmanager
  • der State of Scrum-Report 2015 zeigt: 82 % der 5.000 Befragten nutzen Scrum, Tendenz steigend

Typische Aufgaben eines Scrum Masters

  • systematische Einführung und stetige Verbesserung der agilen Produktentwicklung
  • Training, Weiterentwicklung und Unterstützung von Scrum-Teams
  • Schaffung der optimalen Rahmenbedingungen für eine selbstorganisierte Arbeitsweise
  • Moderation von Konflikten für die Förderung von Kreativität und Produktivität
  • Beseitigung von Hindernissen
  • Stärkung des Teamzusammenhalts in den verschiedenen Projektphasen
  • Optimierung der agilen Prozesse für unterschiedliche Rollengruppen durch gezielte Schulungen (z.B. für Product Owner und Stakeholder)
  • Moderation einzelner Sprints mithilfe der gängigen Moderations- und Präsentationstechniken
  • Förderung einer transparenten Kommunikation und des Wissenstransfers
  • Kenntlichmachen des Fortschritts über Reports, Präsentationen, Grafiken und Timelines
  • Koordination der Arbeit mit Entwicklungsteams, anderen Scrum Mastern und Product Ownern
  • stete Vision – nicht nur aufs Product Backlog

Typische Anforderungen an einen Scrum Master

  • Erfahrungen im Bereich der Softwareentwicklung oder ein Studium mit technischem Schwerpunkt bilden eine solide Basis
  • häufig gefragt: Erfahrung im klassischen Projektmanagement
  • umfassende Kenntnisse der Scrum-Methodik
  • sehr gutes Verständnis für alle technischen Fragen und Vorgehensweisen bei der Entwicklung
  • hohes Verantwortungsbewusstsein
  • sicheres Auftreten, Durchsetzungsvermögen und exzellente Fähigkeiten in der Teamführung
  • Teamgefühl und Gespür für Zwischenmenschliches
  • Kommunikationsstärke

Wird teilweise auch gerne gesehen

  • ein Scrum-Master-Zertifikat
  • eigener Entwickler-Background

Die agile Produktentwicklung nach Scrum bietet zahlreiche Vorteile gegenüber klassischen Arbeitsweisen wie etwa dem Wasserfallmodell. Durch die Förderung von Eigeninitiative, Flexibilität und Transparenz führt das Entwicklungsverfahren in der Regel zu einer Vervielfachung der Produktivität. Hier kommt der Scrum Master (m/w) ins Spiel, der seine Teams coacht und dafür sorgt, dass die Methodik mit allen Einzelheiten ausgeführt wird und jedes Teammitglied seine jeweiligen Aufgaben erfüllt.

Alternativ zu Scrum wird übrigens häufig auch die Entwicklungsmethode Kanban eingesetzt, sowie die im UX-Bereich verbreitete Methode Lean UX. Auch Mischformen der verschiedenen Methodiken sind nichts ungewöhnliches, etwa bei Scrumban. Generell gilt: Jedes Unternehmen pickt sich andere Kirschen aus dem agilen Toolset, um den individuellen Zielen am effektivsten entgegen zu arbeiten.

Ihre Ansprechpartner für Scrum-Master-Positionen: