Berufsbild SEA Manager*in

Das SE-A und O der Sichtbarkeit.

Als SEA Manager (d/m/w) ist man entscheidend für die beste Platzierung der Anzeigen des Unternehmens auf allen Ergebnisseiten der Suchmaschinen – sprich: Google. ;-) Bei der Kampagnenplanung von A bis Z haben Sie stets Performance und Kosten im Blick – egal, ob Sie dafür CPC, CPA oder CPM analysieren. Neben dem Wording der Anzeigen sind Sie auch für Keyword-Optimierung und Landing Pages zuständig. Sie analysieren die Prozesse bestehender Kampagnen und geben Ihre Ergebnisse und Schlüsse transparent weiter. Etwa ab dem Senior-Level kommt zudem noch die Planung ebenso kritischer wie großer Budgets ins Spiel.

Technologien

  • HTML5, CSS(3)

Häufig verwendete Tools

  • Google AdWords, Bing / Yahoo Ads
  • verschiedene CMS

Mögliche Methoden

  • Performance-Optimierung
  • Keyword-Optimierung
  • KPI-Auswertung
  • Anzeigen-Redaktion
  • Beobachtung des Wettbewerbs
  • Budget-Controlling
  • Kostenanalyse

Wissenswert

Typische Aufgaben eines SEA Managers

  • direkter Einfluss auf die Sichtbarkeit der Online-Angebote
  • Planung, Umsetzung und Steuerung von (Paid Search) SEA-Kampagnen
  • Ihr stetes Ziel: die beste Performance
  • Kampagnenmanagement via Google AdWords, Bing/Yahoo Ads oder vergleichbaren
  • Platzierung je nach zu erschließendem Markt auch in Spezialsuchmaschinen
  • Weiterentwicklung von Keywords, Anzeigentexten sowie Landing Pages
  • Prozessanalyse bestehender Kampagnen
  • Auswertung und Reporting der Ergebnisse
  • Dialog mit anderen Marketingabteilungen
  • Konzeption kanalbezogener (Teil-)Projekte
  • in höheren Positionen auch Budget-Verantwortung der Kampagnen

Typische Anforderungen an einen SEA Manager

  • ein Studium im Bereich Marketing, BWL oder Wirtschaftswissenschaften
  • Zertifikate und Weiterbildungen im Bereich SEA und Digital Marketing
  • für Junior-Positionen: erste Erfahrungen, etwa durch Praktika, Werksstudententätigkeiten oder Projektarbeiten
  • für höhere Stellen: 3 Jahre und mehr professionelle Erfahrung
  • auch immer gefragt: ein Track Record im E-Commerce-Sektor
  • Know-how der geläufigen Tools, Techs und Verfahren wie Adwords Editor, Kampagnen- oder Bid Management und Bezahlungsmodellen
  • fundiertes Wissen im Online- und Performance-Marketing
  • analytisch-konzeptionelles Vorgehen
  • Kreativität und Eigeninitative sorgen für innovative Platzierungen und Kampagnen
  • Microsoft Office sollte Ihnen schon Excel-lent liegen

Wird teilweise auch gern gesehen

  • Frontend-Wissen, etwa in HTML, CSS und JavaScript

Fast jede digitale Shoppingtour oder Dienstleistungs-Suche beginnt heutzutage mit der intuitiven Eingabe eines Suchworts auf Google und Co. Ohne zielgenau platzierte Suchmaschinen-Anzeigen ginge so manches Angebot trotzdem schnell an uns vorbei. Dazu muss der SEA Manager (d/m/w) zuerst analysieren, welche Kundschaft oder Zielgruppe erreicht werden möchte. Dann muss erhoben werden, welche Suchworte diese am häufigsten in welchem Kontext nutzt. Und nicht zuletzt kommt es natürlich darauf an, inwieweit verschiedene Abrechnungsmodelle die eigenen Anzeigen wirtschaftlich nachhaltig werden lassen. Die eigene Site freut sich zudem über die perfekte Symbiose mit der Nachbardisziplin der Suchmaschinenoptimierung. To be seen, or not to be seen – das ist hier keine Frage mehr.

Ihre Ansprechpartner für SEA-Positionen: