next level

Time to say goodbye

gepostet von am

Dieser Blogbeitrag fällt mir nicht leicht, denn es wird mein letzter sein. Bereits seit Anfang des Jahres hat das von mir 2011 gegründete next level einen neuen Eigentümer. Seitdem konnte ich sehr eng mit meinem Nachfolger in der Geschäftsführung, Reiner Blackert, zusammenarbeiten. Nun ist es für mich an der Zeit, Abschied zu nehmen und loszulassen. Mein Rückblick.

Dr. Lars Fink, next level Gründer
next level-Gründer Dr. Lars Fink

Über fünf Jahre ist es her, dass ich next level gründete. Die Idee dazu hat sich aus meinen eigenen Erfahrungen als Auftraggeber für Direktsuchen von IT-Spezialisten ergeben. Ich war wenig glücklich mit den vorhandenen Dienstleistern und sah viel ungenutztes Potenzial. Mit next level wollte ich eine neue, bessere IT-Personalberatung aufbauen, bei der die Kandidaten klar im Fokus stehen. Sie sind schließlich diejenigen, die wir identifizieren und interviewen, um mit ihnen gemeinsam herauszufinden, ob die neue Position passen und eine Weiterentwicklung bedeuten könnte. So kamen wir auch auf den Namen next level: Der Wechsel des Arbeitsplatzes sollte für die IT-Spezialisten ein positiver nächster Schritt sein, der sie fachlich und persönlich auf den nächsten Level hebt.

Unser Leitsatz lautet seither: “Wir wollen die beste Personalberatung sein, die sich ein IT-Spezialist vorstellen kann”. Auf dieses Ziel haben wir all unsere Funktionen und Prozesse ausgerichtet. So verfügen wir über ein großes, spezialisiertes Team aus Personalberatern, ein ebenfalls mit hoher IT-Expertise ausgestattetes Account Management, ein schlagkräftiges Marketing- und Redaktionsteam und ein zuverlässiges Backoffice. Natürlich profitieren davon auch unsere Unternehmenskunden (die uns schließlich für unsere Leistungen bezahlen): Wir können ihnen Kandidaten vorstellen, die genau auf ihre Anforderungen passen und hoch motiviert an die neue Position herangehen.

Mit fünf Mitarbeitern in zwei Büros sind wir damals gestartet. In den Folgejahren ist next level schnell gewachsen und zählt nunmehr fast 30 Köpfe. Deren Fachkompetenz und Begeisterung für IT- Themen war uns immer sehr wichtig – und gerade hierin unterscheiden wir uns im Markt. Auf intensiven Kundenwunsch haben wir vor etwa zwei Jahren unser Angebotsspektrum um den Bereich Digital Marketing erweitert. Auch hier haben wir viel Expertise aufgebaut, die wir stets auf dem aktuellen Stand halten. Mit dieser Ausrichtung fühlen wir uns ausgesprochen wohl und werden, genau wie in der Vergangenheit, unseren Wachstumskurs mit Augenmaß weiter fortsetzen.

All das wäre natürlich nicht möglich gewesen ohne ein tolles Team. Als Unternehmer habe ich das große Privileg, mir aussuchen zu können, mit welchen Kollegen ich zusammenarbeite. Und diese zeichnen sich für mich durch mehr als ihre fachliche Expertise aus. Bei next level herrscht eine sehr gute Mischung aus Offenheit, Ehrlichkeit und Humor. Toll finde ich, dass bis heute noch fast alle Mitarbeiter, die wir jemals eingestellt haben, mit an Bord sind und next level weiterhin prägen werden – auch das Kernteam aus den Anfangstagen (Christian Altmann, Axel Starke, Carlo Antonakis, Simone Neitzel) ist noch dabei. Dass das auch in Zukunft so bleiben wird, daran habe ich keinerlei Zweifel: Mit Reiner Blackert hat next level einen hervorragenden Geschäftsführer gewonnen, der die Werte des Unternehmens teilt.

Ich bin stolz auf das, was wir geschaffen haben, wir als Team, gemeinsam mit unseren Kandidaten und Kunden. Jedem einzelnen möchte ich ganz herzlich für die Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren danken. Dem Team, aber natürlich auch unseren Kandidaten und Kunden wünsche ich weiterhin viele spannende Besetzungsprojekte und eine produktive Zusammenarbeit. Danke, next level. Es war eine großartige gemeinsame Zeit.