next level

next level

Homeoffice? Können wir!

gepostet von am

Das Corona-Virus hat die Welt fest im Griff und schon jetzt sind die Auswirkungen auf die Arbeitswelt unabsehbar. Um eine eventuelle Übertragung des Virus zu verlangsamen, haben wir uns dazu entschieden, unser tägliches Werken auf das Homeoffice zu verlagern. Riesen Umstellung? Mitnichten! Denn als waschechtes digitales Unternehmen sind wir auf flexibles und dezentrales Miteinander ausgelegt.

Grafik: Eine Person sitzt am Computer und drumherum sind fünf Gedankenblasen zusehen, in denen Kolleg*innen erscheinen
Allein im HO und doch gemeinsam im Team. Quelle: Shutterstock, Sentavio.

Als sich Ende letzter Woche die Nachrichten überschlugen und am Freitag feststand, dass Schulen und Kitas für Kinder geschlossen bleiben, war für die Eltern unter uns klar: Ab jetzt sehen wir uns im Homeoffice und nur noch per Videokonferenz. Am Montag wurde dann noch eine Schippe nachgelegt und wir haben uns gemeinsam dazu entschlossen, dass wir fürs erste alle dem Büro fern bleiben, um eine mögliche Verbreitung des Erregers hinauszuzögern. Da nehmen wir unsere gesellschaftliche Verantwortung ernst. Was für andere Unternehmen eine Mammut-Aufgabe sein mag, bedeutet für uns höchstens ein wenig Selbstdisziplin. Denn sowohl in geschäftlicher Hinsicht als auch, was die Prozesse und kollaborativen Möglichkeiten angeht, ist TEMPTON Next Level digital und nicht weniger dezentral aufgestellt. Homeoffice? Kein Problem!

Virtuell vorbereitet

Der erste Vorteil ist, dass wir unternehmensweit das Papier im Grunde abgeschafft haben. Sämtliche relevanten Informationen und Dokumentationen werden digital bearbeitet und in der Cloud hinterlegt. Unserem Lieblings-Tool – ein ERP aus eigener Entwicklung – ist es egal, ob wir von Köln, Bonn oder Tokio auf Kandidaten- oder Kundenprofile zugreifen. Mit unseren individuell eingerichteten Laptops wählen wir uns per VPN-Channel ins Unternehmensnetzwerk ein. Auch die Telefone im Büro lassen sich mir nichts, dir nichts auf die Diensthandys umleiten. Ohnehin wickeln wir die allermeisten unserer alltäglichen Prozesse über Webanwendungen ab. Auch die Client-Software, die wir nutzen, greift über den sicheren VPN-Channel auf die Daten im Intranet zu.

Remote is everywhere.

Unsere agilen Prozesse sind unser zweiter großer Vorteil in dieser ungeahnten Situation. Auch wenn wir uns im Daily nun nicht mehr persönlich sehen, treffen wir uns einfach im virtuellen Konferenzraum und halten uns dort über unsere täglichen Doings auf dem Laufenden. Andere agile Events wie Reviews und Retros lassen sich dort abhalten. Für unsere Mitarbeiter*innen in “Remote Work”, also die, die ohnehin schon problemlos fast ausschließlich von zu Hause aus arbeiten, ändert sich wohl kaum etwas, außer ein paar Nachhilfestunden für die Kolleg*innen in Sachen Zeitmanagement und Disziplin vielleicht. ;-)

Dank unserer flachen Hierarchien sowie kooperativen Arbeitsweise waren für die neue Homeoffice-Regelung keine langen Meetings oder Anweisungen “von oben” vonnöten. Für alle war klar: Ich hab auch im Homeoffice den Platz eingerichtet! Feedback, Nachfragen, Absprachen und unsere geschätzten Gifs teilen wir wie eh und je via Slack und Aufträge sowie Anfragen leiten wir wie gewohnt in der kollaborativen Cloud weiter. Wissen und Prozesse sind in Confluence hinterlegt und die Teams regeln tägliche Doings über Tools wie Trello.

Hand und Kantzenpfote zusammen auf einer Computertastatur.
Unterstützung kommt manchmal ganz unverhofft... Quelle: eigenes Foto.

Eine spontane Umfrage im Marketing-Team hat eindeutig ergeben, dass für uns das Homeoffice sowohl Vor- als auch Nachteile mit sich bringt. Auf der Haben-Seite stehen Jogginghose, private Toilette und Balkon (wenn man einen hat). Auf der Nachteil-Seite verzeichnen wir ganz klar das Ausfallen der Kicker-Runden sowie stockende Videochats. Auch, dass die Katze immer wiederäasädfkalsdföns stört ein bisschen…

Sonst ist alles wie gehabt und in ein paar Wochen sehen wir uns hoffentlich alle in unserem geliebten Büro in Köln wieder, als wäre nichts gewesen.

Stay well everyone!