IT-Events

Admin-Day 2017: Admin hält die Welt in Atem.

gepostet von am

Wie jeden letzten Juli-Freitag ist heute ein ganz besonderer Feiertag: Der System Administrator Appreciation Day. Ein guter Grund, für unsere stillen Helden eine Lanze zu brechen.

System Administrator Appreciation Day: Kuchen mit Kerze
So wird’s gemacht: Eine Torte für unseren System-Administrator. Kuchen: R. Wolff, Bild: G. Matlok.

Es war ein Tag, wie jeder andere: Ted Kekatos, selbst Sysadmin, hatte nach eigenen Angaben gerade eine Reihe von Druckern angeschlossen, als er im HP-Magazin auf eine Werbeanzeige für ebendiese stieß. Das Motiv darauf: eine lange Schlange von Arbeitskollegen, die Ihrem Admin nach der Einrichtung der besagten Drucker Blumensträuße und Obstkörbe überreicht. Ein Bild, das Kekatos reichlich realitätsfremd erschien – aber nichtsdestotrotz sehr erstrebenswert. Als Anspielung auf den damaligen SekretärInnen-Feiertag (mittlerweile Administrative Professionals Day) rief er den System Administrator Appreciation Day ins Leben. Zum ersten Mal begangen wurde er am 28. Juli 2000, dem Tag des traditionellen Sommerpicknicks bei Kekatos damaligem Arbeitgeber.

XKCD Sandwich Sudo Comic
Manche Admins kann man sicher auch mit einem Sandwich zufrieden stellen. (Bild: XKCD)

Der Stein war damit ins Rollen gebracht: Heute feiern zahlreiche internationale Homepages mit, Merch-Shops haben allseits auch Admin-Appreciation-Artikel auf Lager und auch E-Cards scheinen ein Revival zu feiern (sofern Sie überhaupt jemals in waren). Die offiziellen “Statuten” sehen übrigens vor, dass Otto-Normal-User ihren Superusern an den “großartigsten 24 Stunden des ganzen Planeten” mit Geschenken, Eis, Kuchen und Pizza huldigen. Nur Support-Tickets oder Rufbereitschafts-Anrufe mit Glückwunsch-Betreff sollte man auch als dankbarer Kollege wohl vermeiden.

Wie auch immer man seine Administratoren feiert, wir machen jedenfalls mit!