Willkommen auf dem next level-Blog

next level

Balls of Pain(t): Ein ziemlich schmerzhaftes Sommerfest

gepostet von am

Eigentlich ist Ben schuld. Unser Senior Account Manager hat da nämlich einen alten Schulfreund, der jetzt in Paintballanlagenbau macht. Der Rest ist Geschichte, und wir sparen kein Detail aus. Über unser diesjähriges, nicht ganz so friedliches, dafür aber ganz schön lustiges Sommerfest.

Aufstellung des next level Teams für Paintball.
Vor dem ersten Battle: Die unerfahrenen Kämpfer*innen bewegen sich emotional irgendwo zwischen Vorfreude und nackter Angst. Fotos 1-3: Busfahrer Hans.

next level

Kaizen! Kontinuierlich zum nächsten Level…

gepostet von am

next level wurde letztes Jahr agil. Als Teil des entsprechenden Mindsets streben wir danach, uns stetig zu verbessern. Bei unserer Beschäftigung mit Prozessen der kontinuierlichen Verbesserung stießen wir auf deren Ursprung: Kaizen. Kai-wie? Was ist das und wo kommt das her? Gehen wir der Sache auf den Grund!

Japanische Torii mit Schriftzug Im Zyklus des Kaizen

Kaizen? Könnte auch ein Kung-Fu B-Movie sein. Montage: J. Kitz, Quellen: Pixabay, Wikimedia.

next level

Monat 11: Außenwirkung von Agilität in der Personalbranche. Wie kommt die erste agile Personalberatung Deutschlands an?

gepostet von am

Teil 11 unserer Reihe “Auf dem Weg zur agilen Personalberatung” ist frisch im online-recruiting.net-Blog von Eva Zils erschienen. Seit fast einem Jahr gehen wir bei next level in Richtung Agilität. Zu großen Fortschritten gesellen sich manchmal auch kleinere Rückschritte, aber insgesamt sind wir auf einem guten Weg. Doch: Empfinden bloß wir das so, oder nehmen das auch unsere Kunden wahr? Wie wirkt unsere Hinwendung zur agilen Arbeitsweise auf neue Mitarbeiter*innen? Ist Agilität in der Personalbranche von Vor- oder Nachteil? Im elften Monat unseres agilen Changes ist es Zeit, uns mit der Außenwirkung unserer Neuaufstellung zu befassen.

next level-Mitarbeiter*innen beim lockeren Gespräch über agile Themen.
Agilität lebt auch von kreativen Pausen. Die heutige stand ihrerseits selbst im Zeichen der agilen Retrospektive. Foto: Jörg Kitz.

Irgendwo mitten im Internet

Edge, neu verchromt

gepostet von am

Ende 2018 ging ein Aufschrei durch die Frontend-Community: Microsoft kündigte an, seinen Browser “Edge” nicht mehr auf Basis des Renderers EdgeHTML weiterzuentwickeln. Das war allerdings noch kein Memento Mori, sondern die Verkündung einer Wiedergeburt: Künftig werde man auf Googles quelloffene Chromium-Basis setzen. Jetzt gibt’s für Windows Insider die ersten Previews. Das Eingeständnis einer Niederlage – oder ein Schritt in die richtige Richtung? Wir legen die Ohren auf den Boden und lauschen dem Browser-Markt.

Alternativtext
So funktioniert teasern: Wer dieses Bild verstehen will, muss wohl oder übel weiterlesen. Montage: D. Martin.

next level

Monat 10: Die Mischung macht’s: Die Chemie in und zwischen agilen Teams.

gepostet von am

Der erste Jahrestag unseres agilen Changes steht bevor. Unsere drei agilen Teams haben schon so manche Schlacht geschlagen, gemeinsam Erfolge gefeiert und Täler durchschritten. Im Spannungsfeld zwischen agilem Framework und Tagesgeschäft fanden die autonomen Teams jeweils unterschiedliche Lösungen, stießen aber auch jeweils auf Probleme. Das anstehende Jubiläum nehmen wir nun zur Gelegenheit, um Teamzusammensetzung und eine mögliche Teamrotation zu diskutieren.

Fotomontage von Bürohund Paul bei chemischen Experimenten.
Für die richtige Teamchemie gibt es mehr als eine Formel. Vor Experimenten sollte man nicht zurückschrecken. (Fotomontage: Daniel Martin)